Wochenrückblick KW52

Die Woche ist geprägt von Weihnachten, einem Geburtstag, Schonkost (für meinen Mann), literweise Tee, vielen langen Spaziergängen und extrem viel Arbeit an den wenigen Arbeitstagen.

Montag: Erster Weihnachtsfeiertag. Ich gehe morgens mit meinem Vater hier im Ort zur Kirche. Wir frühstücken zusammen und haben dann einen ruhigen Tag. Nachmittags gibt es einen ausgedehnten Spaziergang zu dritt. Für abends waren Rouladen geplant, aber auch Schonkostgründen haben wir das dann noch spontan in Raclette geändert.

Dienstag: Zweiter Weihnachtsfeiertag. Morgens bin ich wieder mit meinem Vater in der Kirche. Nach dem gemeinsamen Frühstück reist er wieder ab. Wir verbringen den Nachmittag und Abend bei Freunden.

Mittwoch: Ich habe den letzten Urlaubstag von 2017. Wegen der Erkrankung meines Mannes gehen wir nicht wie ursprünglich geplant in die Sauna. Während er morgens beim Arzt ist, arbeite ich schnell eine halbe Stunde, um die Kollegin etwas zu entlasten. Ansonsten haben wir einen ruhigen Tag. Nachmittags fahren wir in die Stadt, um nach einer neuen Bratpfanne zu schauen, finden aber nichts, was unseren Vorstellungen entspricht. 

Donnerstag: Arbeit. Das ganze Team trifft sich im Büro und wir gehen mittags nett essen. Ansonsten viel zu tun. Abends sind mein Mann und ich bei Freunden eingeladen, es gibt wieder Raclette.

Freitag: Arbeit im Homeoffice. Es ist wieder extrem viel zu tun. Zwischendurch gehe ich mit meinem Mann einkaufen und arbeite danach noch recht lang weiter. Man merkt jetzt doch sehr deutlich, dass wir zur Zeit zu zweit machen, was sonst vier gemacht haben. 

Samstag: Noch ein paar kleinere Einkäufe und nochmal zwei Stunden arbeiten. Sonst Haushalt und spazieren.

Sonntag: Silvester. Wir haben einen faulen Tag. Nachmittags ein langer Spaziergang, danach gehe ich noch in die Jahresschlußmesse. Den Abend verbringen wir ganz ruhig zu zweit. Wir gucken erst Dinner for One und dann noch zwei Krimis, die wir vor Monaten mal aufgenommen hatten.  Kurz vor Zwölf fallen mir schon die Augen zu. Wir stoßen mit einem Piccolo aufs neue Jahr an und gucken dann ein wenig das Feuerwerk an. Um Viertel nach Zwölf bin ich schon im Bad und danach sehr bald im Bett. 

84.784 Schritte; nur an einem Tag habe ich die 10.000 Schritte verpaßt.

Advertisements

3 Gedanken zu „Wochenrückblick KW52

  1. das klintgt trotz der vielen Arbeit doch noch relativ ruhig. Wenn ich denke, wie es bei uns die letzte Woche zuging, fast jeden Tag Enkel, statt nur 2 mal in der Woche und noch einiges mehr. Aber es macht auch viel Freude mit den kleinen und groesseren.

    Gefällt mir

    1. Es ist für mich allein schon ruhiger, wenn ich nur an einem Tag in der Woche uns Büro fahren muss. Ohne die Pendelei ist der Stress viel geringer, egal wieviel Arbeit da ist.
      Wie kam es, dass die Enkel so viel bei Euch waren?

      Gefällt mir

      1. es gab dauernd etwas anderes, einer hatte laenger gearbeitet, die andere Oma war beschaeftigt, mal war es nur einer oefters mehr, und natuerlich jedem zu Essen herrichten, mit Gluten, ohne Gluten, etc

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s