Wochenrückblick KW18/14

Noch eine Viertagewoche. Der Chef und die Kollegin sind aus dem Urlaub zurück, dafür ist eine andere Kollegin diese Woche im Urlaub.

Ostermontag: Ich nehme den Zug in den Nachbarort und gehe dort zur Messe. Anschließend laufe ich durch die Weinberge wieder heim. Als mein Mann von der Arbeit zurück ist, machen wir noch einen großen Spaziergang durch unseren Ort, inklusive Zwischenstops bei unserer Eisdiele und später beim Cafe am Markt. – Abends gucken wir nochmal nach einer Unterkunft für die erste Etappe unseres Mai-Urlaubs. Ich drucke einen Kartenausschnitt aus und markiere die von mir geplanten Sehenswürdigkeiten. Dann bestimme ich die Mitte davon und suche dort nach einer bezahlbaren Ferienwohnung, die unseren Ansprüchen genügt. Nach einigem Hin und Her werden wir fündig und buchen.

Dienstag: Der erste Werktag des Monats und damit – wie immer – der anstrengenste Tag des Monats. Dadurch, dass aber die meisten Zulieferer für unsere Arbeit im Urlaub sind, bleibt es doch einigermaßen ruhig und ist auch mit drei Personen gut zu schaffen. – Abends nehme ich mir den letzten Abschnitt unseres Mai-Urlaubs vor, wieder auf die gleiche Art und Weise wie gestern. Auch hier werden wir fündig und buchen.

Mittwoch: Akupunktur nach der Arbeit

Donnerstag: Homeoffice und WMDEDGT

Freitag: Muttermal-Kontrolle beim Hautarzt. Eins ist größer geworden und soll vorsichtshalber raus. Ich bekomme einen Termin für Ende Mai für den kleinen Eingriff.

Samstag: einkaufen, Besuch im Gartenmarkt (gekauft: eine schwarze Johannisbeere, mehrere Kräuter und eine Blume), Haushalt – Mein Mann will die schwarze Johannisbeere pflanzen und findet an der ausgewählten Stelle eine Betonplatte in ca 25 cm Tiefe. Mist. Wohl ein Fundament von den Gewächshäusern, die hier früher mal standen. Etwas weiter rechts findet er immerhin die Kante des Betons. Mit einem Bohrhammer kann er ein wenig davon loswerden. Dann wird die Johannisbeere gepflanzt. Mal sehen, wie sie in der Nachbarschaft des Betons klar kommt.

Sonntag: Zug in den Nachbarort. Messe. Spaziergang über die Weinberge wieder nach Hause. Dann ziehen wir gemeinsam mit dem Fahrrädern los, diesmal nach Norden am großen Fluß entlang. Zwischendrin machen wir eine Pause in einer Eisdiele. Insgesamt fahren wir am diesem wunderschönen sonnigen Tag 35 km.

Wochenleistung: 83.574 Schritte (darin sind irgenwie 35 km mit dem Pedelec enthalten)

Advertisements

2 Gedanken zu „Wochenrückblick KW18/14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s